Warnsignale erkennen – Teamkrise meistern!

Teamkrise meistern

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
4.4K
Aufrufe
|
5
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare
Ständig unbegründete Abwesenheit, ein hoher Krankenstand, schlechte Organisation: es gibt viele Anzeichen dafür, dass das Team in einer Motivationskrise steckt. Wer in der Früherkennung wachsam ist, greift ein, bevor die Situation problematisch wird. Ansonsten erfordert jeder Eingriff und Korrektur ein Übermass an Zeit und das schadet letztlich dem Unternehmen.

 

Team Krise – was tun?
Die gute Botschaft: Mitarbeitende lassen sich täglich ohne grossen Aufwand und sogar dauerhaft motivieren. In jeder Studie schwingt dazu eine zentrale Nennung weit oben aus: die Anerkennung. Sie gehört zu den weitaus wichtigsten Motivationsinstrumenten überhaupt – und steht darum ganz zuoberst auf der Wunschliste der Mitarbeiter. Jedes anerkennende Nicken, jedes aufrichtige (!) Lob und jedes Schulterklopfen wirkt deutlich besser als Geld.

 

1. Anerkennung & Lob
Loben Sie alles – ausser das Gewöhnliche!
WER macht WAS richtig gut? – Ideal für eine offene Feedback-Runde im Team, da eine Anerkennung im Team noch besser wirkt.
Rasches Lob wirkt sofort!
Wertschätzung für alles was bisher schon geleistet wurde, mit dem Ziel das „WOLLEN“ jedes Einzelnen hervorzuheben (ja, ich will über Social Media meiner Firma einen wertvollen Wissensvorsprung gegenüber den Konkurrenten schaffen).

2. Angst nehmen und Mut & Hoffnung verbreiten
Angst ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit.
Wer hat welche Ängste in Social Media? – in einer offene Teamrunde ansprechen
Das Team findet dadurch eine kreative problemlösende Grundstimmung.

3. Druck rausnehmen – langsamer werden
Die menschlichen Säulen im Team wurden erkannt und bei Bedarf übernimmt das Back-up.
Prioritäten erkennen und rechtzeitig delegieren und abgeben nimmt den Druck raus.

4. Perspektive ändern
„Wir machen weiter – aber anders!“ (das spornt an)

5. Lösungspläne für Einzelne im direkten Gespräch suchen und die Chancen hervorheben.

6. Emotionale Sicherheit schaffen und das Team in die Pflicht nehmen (Fußballmannschaft – Training & Match)! Einzelnen das Gefühl geben, dass sie/er für das Team und den Unternehmenserfolg wichtig ist.

7. Erfolge feiern und auf kleine Fortschritte aufmerksam machen

8. Immer offen für Anregungen bleiben.

Teamkrise meistern

Bildquelle: goodfon.su

Im Praxistraining „Social Media Krisenmanagement“ werden die Teilnehmer des Social Media Manager Lehrgangs auch auf die Teamkrise vorbereitet. Der Social Media Manager meistert die interne und externe Kommunikation und managt das Social Media Team. Welche Aufgaben ein Social Media Manager noch hat, erfahren Sie im Blog-Artikel „Berufsbild Social Media Manager“.

Die Ausbildung der MitarbeiterInnen ist der Grundstein für jedes erfolgreiche Unternehmen. In individuellen Inhouse Trainings trainieren wir Ihr Social Media Team. Abgestimmt auf Ihre Social Media Strategie können wir innerhalb eines Trainingstages bis zu 15 Personen trainieren. Unser  Full Service reicht von Auswahl und Briefing der Trainer und Trainerinnen, über die Seminarleitung bis zur Versendung der Trainingsunterlagen. Dieses Training kann als Inhouse-Training jederzeit mit einer Vorlaufzeit von 3-4 Wochen bestellt werden. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. 

 

Autor: Jutta M. Kleinberger

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
4.4K
Aufrufe
|
5
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.