Tatort Facebook & Co – Nichts für schwache Nerven!

Tatort Facebook und Co _SMA Vortrag

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
11.1K
Aufrufe
|
1
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Sicher ein Trendthema für Ihr Unternehmen zum Beispiel bei einem Tag der offenen Tür wenn Familien und Jugendliche anwesend sind oder bei einer Weihnachtsfeier!

Die Planung und Organisation von Unternehmensveranstaltungen beginnt jetzt und Unternehmen stellen sich jedes Jahr zu dieser Zeit die gleiche Frage „welches Event organisieren wir heuer?“ Auch die SMA – Social Media Agentur GmbH hat sich darüber Gedanken gemacht und möchte Ihr Event zu einem ganz Besonderen machen und bietet ab Oktober Vorträge zum Thema „Social Media“ an. Vortragende sind SMA-Experten und diese sind überraschend, überzeugend und überwältigend auf der Bühne.

Tatort Facebook & Co

Tatort Facebook & Co – SMA Vortrag

 

Im Vortrag „Tatort Facebook & Co“ geht es vorwiegend um Jugendprävention in Social Media und behandelt Themen wie Cybercrime, Cybergrooming, Cyberstalking und Cybermobbing. Immer wieder stellt sich die Frage „wie kann man Jugendliche auf die Gefahren in Facebook & Co aufmerksam machen“? Auch dass ist Gegenstand des Vortrages und die SMA-Experten geben Ratschläge, Tipps und Tricks, damit Social Media keine Gefahr für Jugendliche darstellt.

Eröffnet wird der Vortrag von Christian Baumgartner. Er ist IT-Forensiker und beschäftigt sich beruflich intensiv mit  Themen wie Cybercrime, Social Media, Internetkriminalität, IT-Kriminalität und Prävention. Im Vortrag zeigt er an erschreckenden Beispielen die Gefahren von Facebook bzw. Social Media auf. Danach folgen Daniela Heiden und Ludwig Notsch. Daniela Heiden ist selbst Mutter von 3 Kindern und beschäftigt sich intensiv und unternehmerisch mit Social Media. Sie ist SMA-Expertin für Bildsprache (Pinterest) und als Einzelunternehmerin berät sie Unternehmen Offline und Online im Bereich der Wirtschaftskommunikation. Anhand von wertvollen Beispielen verpackt in kleinen Episoden erhalten die Zuhörer Ratschläge im gefahrlosen Umgang mit Facebook & Co. Ludwig Notsch ist unternehmensberatender Jurist, SMA-Experte für Datenschutz und Social Media Guidelines und beschäftigt sich intensiv mit Recht, Social Media, AGB, Web und Web 2.0 – Facebook hat er im kleinen Finger. Er ist Vater und so liegen ihm die Jugendlichen besonders am Herzen, denn diese bedürfen rechtlichen Schutz.

Der Vortrag dauert ca. 45 Minuten und im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt, in der Sie Fragen an die drei Vortragenden stellen und in einen Austausch treten können. Der Vortrag richtet sich an Eltern, Mitarbeiter, Jugendliche, Lehrlinge und vor allem an all jene, die junge Heranwachsende in ihrem privaten Umfeld haben. Facebook bietet nicht nur Chancen und Möglichkeiten, sondern birgt auch Gefahren und Risiken. Über diese Aufzuklären ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des Vortrages.

 

Und was noch?

Neben dem Vortrag „Tatort Facebook & Co“ gibt es noch weitere Formate, die wir Ihrem Unternehmen anbieten können: Bernd Buchegger führt Sie in seinem Vortrag in die Welt von „Digital Sales/Digitaler Verkauf“ ein und ist ein Garant für eine gelungene Veranstaltung. Günter Jaritz beschäftigt sich bereits seit Jahren intensiv mit diesen drei Bereichen: Vorträge & Keynotes, Seminare & Workshops, Training & Coaching und in der SMA ist er der Experte für XING. In seinen Vorträgen beschäftigt er sich mit Themen wie „Mitarbeiter als Markenbotschafter“ oder „Erfolgsfaktor Human Brand“.

„Die Bandbreite an Wissen und Expertise der SMA ist der Garant für ein erfolgreiches Unternehmensevent und ein Erlebnis der besonderen Art.“ (Jutta Kleinberger)

 

 

Autorin: Marina Blümel-Seirer

Grafik: i-dee.com Werbeagentur

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
11.1K
Aufrufe
|
1
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

5 Kommentare to Tatort Facebook & Co – Nichts für schwache Nerven!

  1. Vielen Dank für den guten Artikel. Während momentan viele Firmen eine Online Marketing Agentur oder Webagentur beauftragen, wird sich das in Zukunft bestimmt auch auf Privatpersonen ausweiten. Schliesslich bietet das Internet so viele Möglichkeiten und man muss als Arbeitssuchender sich ja auch entsprechen darstellen. Hier kann man sicherlich noch einiges verbessern. So könnten in Zukunft mehr Leute eine Webseite mit speziellem Webdesign haben, um sich von der Masse abzusetzen und sich besser zu vermarkten.

  2. IMSÜDEN.AT sagt:

    […] Tipp: Ab sofort buchbar! Tatort Facebook & Co – Nichts für schwache Nerven! […]

  3. Katrin Gellan sagt:

    Als Mutter zweier pubertierender bzw. vorpubertierender Töchter kann ich nur empfehlen, sich frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen, um Einblick in den Tatort Internet zu bekommen. Schockierende Begrifflichkeiten, wie Cybergrooming, Sexting oder Cyberstalking waren bisher nicht in meinem Wortschatz. Wichtig aber finde ich den Hinweis der Experten, sich schon im Vorschulalter, mit den Kindern gemeinsam, mit Handy, Youtube und Co zu beschäftigen, um eine stabile Vertrauensbasis und Gesprächsbasis aufzubauen, sollte das Kind später einmal mit verängstigenden Bildern oder Chats konfrontiert werden. Denn bei einer 13-Jährigen habe ich keine Chance mehr, die Kontrolle zu behalten. Also weg von der Strategie „nein, mein Kind bekommt erst nach der Volksschule ein eigenes Handy!“ Wenn wir ehrlich sind, passiert der erste Kontakt nicht schon viel früher, wenn man kurz die Barbapapas auf Youtube aufruft, damit man ein bißchen mehr Ruhe beim Kaffeetratsch mit der Freundin hat?

    • Danke liebe Frau Gellan für diesen konstruktiven Kommentar.
      Auch wir verfolgen mit unserem Vortrag, über dieses heikle und spannende Thema, das Kredo „Prävention statt Verbot“. Social Media sind allgegenwärtig und sicherlich nicht mehr zu verbieten – deshalb sollte man als Elternteil am Vormarsch sein und die Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützen, sie über Gefahren im Internet aufmerksam machen, damit einem sicheren „Surfen“ nichts mehr im Wege steht.

  4. […] genügen. Regional gesehen schrumpft das Angebot auf ein Minimum. Hier hat beim Googeln die SMA mit ihren Trainingsworkshops zum Social Media Manager in Kärnten die höchste Trefferquote und erfüllt als Iso 9001 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.