Mit Pinterest-Marketing auf dem Weg zum Erfolg – Teil 2

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
2.3K
Aufrufe
|
34
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Business goes Pinterest! Pinterest gehört zu den schnell-wachsenden sozialen Netztwerken mit einem überwiegend jüngen kaufbereiten Publikum. Pinterest setzt vor allem die visuellen Inhalten und die Suchfunktionen in Vordergrund. Da leigen die Stärken des Bildplattforms.

Pinterest unterscheidet sich in Bezug auf Funktionen und Nutzungsgründe von anderen sozialen Netzwerken. Daher bietet dieses Plattform alternative Einsatzmöglichkeiten im Marketing Bereich. Ob als ein Mittel zum Aufbau des visuellen Markenimages oder als ergänzendes E-Commerce Tool, machen sich viele Unternehmen Pinterest-Marketing zu Nutzen. Wie Sie das Bilder-Plattform in Ihre Marketing-Strategie anwenden können, erklären wir Ihnen im Folgenden.   

 

Warum sollen Unternehmen Pinterest nutzen?

Mehrere Argumente sprechen für den Einstz einer Pinterest-Marketing Strategie. Hier sind einige gute Gründe, warum Ihr Unternehmen ein Pinterest-Auftritt haben sollte:

  • visuelles Markenimage
  • Langlebigkeit der Posts
  • SEO-Strategie
  • Web-Traffic
  • kaufbereite Nutzer

Pinterest unterscheidet sich von anderen sozialen Netzwerken vor allem durch den Fokus auf rein visuellen Content. Selbstdarstellung und Kontaktpflege stehen im Hintergrund, was einen wesentlichen Unterschied zu den typischen Social Media Plattformen darstellt. Der Content ist Themengebieten zugeordnet und ist leicht durch Keywords sowie Kategorien zu finden.

Pinterest in Unternehmen

Es gibt viele gute Gründe warum ihr Unternehmen ein Pinterest-Auftritt haben sollte.

Diese Besonderheiten der Bilder-Plattform bieten neue Möglichkeiten für Unternehmen visuelle Markenelemente online in den Vordergrund zu rücken. Beim Pinterest-Marketing vemitteln gezielt ausgesuchte Schlüsselbilder die Unternehmensphilosophie und -werte. Diese generieren ein einheitliches Markenbild im Bewusstsein ihrer Online-Nutzer.

Ein weiteres Argument ist die Langlebigkeit der Pins im Vergleich zu Postings auf anderen sozialen Netzwerken. Während auf Plattformen wie Facebook und Instagram die Postings nur kurz (wenn überhaupt) im Newsfeed des Nutzers eingeblendet werden, können Pins auch Monate und Jahre nach ihrem Posting aufgefunden werden. Posts gewinnen mit der Zeit an Reichweite, nachdem diese von mehreren Nutzern weiter gepinnt wurden.

Außerdem werden Pins von anderen Suchmaschinen indiziert. So ist es oft der Fall, dass Pinterest-Postings bei Google-Bildsuche angezeigt werden. Aus diesem Grund können Pinterest-Pins eine unterstützende Rolle für Ihre SEO-Strategie haben. Da Pinterest-Posts im optimalen Fall einen Link zu Ihrer Webseite enthalten, können diese zu Klicks und Web-Traffic auf der Homepage Ihres Unternehmens führen.

Pinterest-User verwenden oft das visuelle Plattform bei der Suche nach Produktideen. Pinterest unterstützt sie in dieser Hinsicht bei ihren Kaufentscheidungen. Laut Studien ist die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer auf Pinterest zu einen Kauf bereit sind, 10% höher als bei anderen sozialen Netztwerken.

 

Unternehmensprofil erstellen und die visuelle Pinterest-Welt erobern

Ihr Unternehmensprofil sollte folgende Informationen beinhalten:

  • Username
  • Unternehmensname
  • kurze Biografie

Der Nutzername kann ähnlich wie Ihr Unternehmensname klingen, kann aber auch ein wichtiges Keyword beinhalten. So können Sie der Zielgruppe direkt sagen was Ihr Business bietet oder was Ihr Produkt einzigartig macht. Auf diese Weise werden Sie bei Pinterest-Suchen vor allem durch Keywords gefunden. Im Businessprofil können wird der Unternehmensname hinzufügen, sowie die Webseite verifiziert. Im „Bio“-Abschnitt wird in einem Satz kurz beschrieben, welche Produkte und Dienstleistungen das Business bietet, schreiben Sie eine aussagekräftige knackige Biographie.

 

Unternehmensprofil auf Pinterest

Fügen Sie zu der Beschreibung Ihres Unternehmensprofils auf Pinterest relevante Keywords, für die Sie aufgefunden werden wollen.

Beim Erstellen eines Unternehmensprofils werden Sie gefragt 5 Themenbereiche auszuwählen, die für Sie von Interesse sind. Es macht Sinn an dieser Stelle Themen auszuwählen, die für Ihr Business relevant sind. Klicken Sie auf das Kompass-Symbol auf der oberen Menü-Leiste. So erscheint die Rubrik „Entdecken.“ Dort sind mehrere branchenspezifische Themen aufgelistet. Hier kann man sich orientieren und Kundeninteressen als auch Mitbewerber beobachten.

 

Tipps und Tricks zum Pinterest-Marketing

Um erfolgreich auf Pinterest zu sein, sollten Sie das Bildplattform und ihre Funktionen gut kennen. Wir haben einige Tipps für die Anwendung verschiedener Pinterest-Funktionen zu Marketing-Zwecken zusammengestellt. 

Steigern Sie Ihre Reichweite auf Pinterest

Pinterest bewertet die Reichweite des Profils und der Pins mit Hilfe eines Algorithmus, dem so genannten „Smart Feed“. Wichtig ist, dass die Pins nicht aufgrund ihrer Neuheit an erster Stelle ausspielt werden, sondern aufgrund ihrer Reichweite. Bedeutsame Pins besitzen eine hohe Reichweite und werden vor gereiht.

Deswegen ist es wichtig, im Laufe der Zeit eine Nutzer-Autorität auf der Bild-Plattform aufzubauen. Ihre Autorität wird aufgrund von Faktoren, wie z.B. Domain-Qualität der Webseite, Qualität der Pins, Autorität der Pinner, sowie durch die Relevanz der Pins bewertet. Die Domain-Qualität wird anhand der Popularität Ihrer Pins bestimmt. Um diese Qualität zu verbessern, sollten Sie als Unternehmensprofil angemeldet sein, Ihre Webseite verifizieren und Rich Pins auf Ihrem Profil ermöglichen. Zusätzlich regelmäßig hoch qualitativen Content posten und re-pinnen.

Auch beim Re-pinnen aufpassen. Es gilt irrelevanter Content oder vom Content mit einer geringer Reichweite senkt die Autorität Ihres eigenen Profils. Es gibt drei Möglichkeiten vor dem Re-Pinnen etwas über die Reichweite einzelner Pins zu erfahren: durch Browsen in der Kategorie „Popular“ auf Pinterest, durch Browsen auf Repinned.net, sowie durch das Hinzufügen von „/activity/“ nach dem URL des Pins.

 

Auf Repinned.net erfahren Sie mehr über die Reichweite Ihrer Pins.

Auf Repinned.net erfahren Sie mehr über die Reichweite Ihrer Pins.

 

Wenn andere Nutzer Ihre Pins weiter pinnen, gewinnt Ihr Post an Reichweite. Pins mit einer hohen Reichweite animieren Nutzer, auch auf die verlinkten Webseiten zu klicken. So generieren Sie Klicks durch Referals. Manche Nutzer sind potenzielle Kunden, die auf der Suche nach visuellen Darbietungen von Produkten sind. Diese werden eventuell auch in Ihrem Online-Shop bestellen.

Optimieren Sie Ihre Posts für Pinterest-Suchen

Um leichter gefunden zu werden, sollen Sie Ihre Posts für Pinterest-Suchen optimieren. Betrachten Sie Pinterest als eine visuelle Suchmaschine und fügen Sie relevante Keywords hinzu. Die Suchleiste im oberen Bereich Ihres Menüs gibt Ihnen Vorschläge über beliebte Keywords.

Pinterest Suchfunktion

Die Pinterest-Suchfunktion ergibt Vorschläge über beliebte Suchbegriffe auf dem Bilderplattform.

Diese Keywords können mit Hilfe von Tools, wie der Google-Keyword Planner oder Hypersuggest Online, erzeugen. Ähnlich wie bei den anderen Suchmaschinen, gibt es auch auf Pinterest für einfache Keywords mehr Wettbewerb. Überlegen Sie sich deswegen auch einige für Sie relevante Long-Tail-Keywords und fügen Sie diese hinzu.

Zusätzlich können Sie Hashtags zur Beschreibung verwenden. Hashtags sind klickbar deshalb wird sofort eine Suche gestartet. Anders als bei Keywords, werden die Pins bei einer Hashtag-Suche nicht aufgrund ihrer Reichweite, sondern aufgrund ihrer Aktualität an die ersten Stellen ausgespielt. Durch Hashtags in der Suche erscheinen. Es wird jedoch empfohlen nicht mehr als 20 Hashtags pro Pin zu verwenden.

Hashtags stellen eine zusätzliche Suchoption im Pinterest dar.

Hashtags stellen eine zusätzliche Suchoption im Pinterest dar.

Vergessen Sie nicht die URL Ihrer Unternehmensseite oder den Link zum Produkt im Onlineshop hinzuzufügen, um die User schlussendlich zum Kauf zu animieren. Durch das Hinzufügen von „CTAs„, wie z.B. „Melde dich jetzt an“ oder „Klicke hier für mehr“, bringen Sie zusätzlichen Web-Traffik auf Ihre Seite.

Posten Sie User-Generated-Content

Es wird empfohlen nicht nur Bilder aus der eigenen Webseite auf einer Pinnwand zu posten, sondern auch fremde Inhalte. Durch firmenfremden Content schaffen sie einen Mehrwert für die Follower und die Wand wird abwechslungsreicher. Auf diese Wiese schaffen Sie Aktivität auf Ihrem Profil, erhöhen ihre Sichtbarkeit sowie Reichweite und bieten interessanten Mehrwert für Ihre Follower. Wichtig ist vor dem Posten immer die Qualität der fremden Inhalte zu überprüfen. Suchen Sie auf Pinterest nach User-Generated-Content (UGC). Animieren Sie ihre Kunden Produktfotos zu posten. Die besten Pins konnen Sie auf Ihrer Pinnwand merken.

Posten Sie regelmäßig User-Generated-Content auf Ihre Pinnwände. So haben Sie immer neue Ideen über hochwertige Intalte.

Bauen Sie Kontakte mit Influencer auf

Pinnen Sie selbst oder laden Sie relevante Influencer ein, ihren Content auf der Pinnwand zu veröffentlichen. Incluencer sind Privatpersonen, die viele Follower haben, sowie eine hohe Engagement Rate aufweisen. Die Influencer haben eine Authorität für sich aufgebaut, besitzen das Vertrauen ihrer Follower und können durch Postings die Meinungen zu Produkten und Dienstleistungen stark beeinflussen. Um Kontakt zu Influencer auf Pinterest herzustellen, können Sie sich gerne an die SMA wenden.

Nutzen Sie Verweise auf Ihre andere Unternehmenskanäle 

Durch Verlinkungen zu Ihren sonsitgen Online-Kanälen erzeugen Sie wertvolle Links und steigern Sie die Click-Through-Rate Ihrer Seiten. Dazu gehört  zunächst die Pin-Optimierung auf der Unternehmensseite. Durch Pinterest-Browsererweiterungen ist es für die Besucher der Webseite unkompliziert ein Bild zu merken. Dies geschieht ganz einfach durch einen Klick auf den Pin-it-Button im oberen Bereich des Bildes. Solche Browsererweiterungen animieren Besucher zum Anpinnen visueller Inhalte und verbreiten dadurch die Marke, das Produkt oder eine Botschaft.

Optimieren auch Sie die visuellen Inhalte Ihrer Webseite für Suchmaschinen, indem Sie diese mit einem Alt-Tag, Metabeschreibung und Alternativtext in Ihrem CMS bezeichnen. So werden Ihre Inhalte beim Re-Pinnen auf Pinterest auch mit den richtigen Keywordsgefunden.

Crossmedia und Pinterest

Verlinken Sie Ihr Pinterest-Profil mit Ihren anderen Online-Kanälen.

Ein wichtiger Teil der Marketing Strategie beinhaltet die crossmedialen Verweise auf andere Unternehmenskanäle. Vergessen Sie nicht das Pinterest Profil mit der Homepage, sowie mit anderen sozialen Kanälen des Unternehmens zu verknüpfen. Sie können Facebook-Posts auf Pinterest anpinnen oder Ihre Pinnwände auf Facebook promoten. Klicks erzeugen positive Synergieeffekte zwischen den verschiedenen Unternehmenskanälen.

 

Verbinden Sie Ihr Pinterest Profil mit Ihrer Webseite.

Verbinden Sie Ihr Pinterest Profil mit Ihrer Webseite.

Monitoring – Erfolg auf Pinterest messen

 

Ein wesentlicher Aspekt der Strategie ist die Überwachung des Erfolgs. Über Pinterest Analytics können Unternehmen Kennzahlen über Posts, Pinnwände und Follower erfahren.Weiters gibt es interessante Informationen zur Zielgruppenreichweite, Interessen der Follower und generierten Traffic. Wir unterstützen Sie gerne bei der Überwachung ihrer Pinterest Aktivitäten.

 

So starten Sie mit Ihrem Business ins Pinterest-Marketing.

So starten Sie mit Ihrem Business ins Pinterest-Marketing.

 

Das Geheimnis des Erfolg ist gelüftet! Starten Sie jetzt mit Ihrem Business auf Pinterest. Die SMA unterstützt Sie gerne innerhalb eines Strategie-Workshops bei der Planung. Wir begleiten Sie gerne bei der Umsetzung, im Content Management und beim Monitoring Ihres Social Media Auftritts.

MerkenMerken

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
2.3K
Aufrufe
|
34
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.