Influencer Marketing oder die Macht des Vertrauens

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
5K
Aufrufe
|
10
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Influencer Marketing oder die Macht des Vertrauens.
Vertrauen Sie Ihren Eltern? Vertrauen Sie Ihren Arbeitskollegen? Vertrauen Sie Ihren Nachbarn? … Wenn Ihnen diese Personen eine Empfehlung aussprechen, befolgen Sie diese, ohne groß darüber nachzudenken? Glauben Sie diesen Personen, wenn Sie Ihnen etwas Erzählen? … Dann sind diese Personen Ihre Influencer!

„Die größte Ehre, die man einem Menschen erweisen kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.“ (Matthias Claudius)

Laut dem deutschen Duden ist Vertrauen festes Überzeugtsein von der Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit einer Person oder einer Sache. Vertrauen beruht auf Sympathie, Authentizität und Glaubwürdigkeit. Laut Thomas Raukamp von maclife.de vertrauen 92 Prozent aller Verbraucher persönlichen Empfehlungen mehr als Markenwerbung. (weiterführende Quelle: Nielsen). Diesen Vertrauensbonus macht sich auch das Marketing zunutze, in Form des Influcencer Marketings.

 

Die Macht des Vertrauens

Das Influencer Marketing beruht auf Empfehlungsmarketing. Robert Cialdini definiert einen Influencer als jemanden, der ein konsistentes Verhalten, eine hohe soziale Autorität, Vertrauenswürdigkeit und Hingabe aufweist. Influencer können Celebrities, Sportler, Journalisten, Blogger, Meinungsbildner und Multiplikatoren mit einer großen Reichweite in Social Media sein. Aber alle Influencer haben eines gemeinsam: sie verfügen über eine hohe digitale Kompetenz und Aktivität in Social Media.

Influencer Marketing. Die Königsdisziplin im Marketing!

Influencer Marketing. Die neue Königsdisziplin im Marketing!

Beim Influencer Marketing  geht es für Unternehmen vorwiegend darum, Multiplikatoren wie Blogger als Botschafter für ihre Themen zu gewinnen. Als Unternehmensbotschafter bzw. Partner soll der Influencer zum Beispiel auf Bewertungen von Produkten und Dienstleistungen Einfluss nehmen. Multiplikatoren sind nicht käuflich, sondern neutral, lassen sich nicht beeinflussen und äußern klar ihre Meinung – das sind sie auch ihrer Community schuldig. Blogger haben sich ihre Reichweite durch harte Arbeit aufgebaut und jeder Fan ist ein wahrer Gewinn. Die Fans folgen dem Blogger aus Überzeugung, sie folgen dessen Lebensweise und befolgen dessen Kaufempfehlungen.

 

4 Typen des Influencer Marketing

Grundsätzlich lassen sich Influencer in 4 Typen einteilen, angefangen von Freunden, Fans, Verleger bis hin zu Stars. Zusätzlich unterscheidet man weiters durch die Einflussnahme und die Reichweite. So haben Freunde und Fans durch die interpersonale Nähe in der Regel mehr Einfluss, wohingegen Herausgeber und Celebrities durch enorme Reichweite überzeugen.

4 Typen im Influencer Marketing

4 Typen im Influencer Marketing. Verlinkt auf https://www.pinterest.com/pin/544583779925353468/

#1 Influencer: Freunde
So banal es klingen mag: wie eingangs bereits erwähnt, sind Ihre Familienmitglieder und Freunde Ihre Influencer. Durch das Naheverhältnis und Vertrauen würden Sie wahrscheinlich ein Produkt kaufen, nur aufgrund der Tatsache, dass es Ihnen von Ihrer Mutter oder Ihrem Freund empfohlen wurde.

#2 Influencer: Fans
Ich würde den Bereich des Fans ebenso mit Kunden gleichsetzen. Ein Fan bzw. Kunde ist vom Produkt oder einer Dienstleistung so überzeugt, dass er jenes gerne in seinem Umfeld weiterempfiehlt. Der Kunde als Markenbotschafter ist wohl die Königsdisziplin im Influencer Marketing.

#3 Influencer: Herausgeber
Hier vollzieht sich nun eine Wende – weg vom Naheverhältnis hin zur großen Reichweite. Ein Herausgeber kann durch eine große Auflage eine große Reichweite abdecken – natürlich geht hier das direkte Verhältnis verloren. Bei Blogger handelt es sich um äußerst wichtige Influencer – sie haben in den meisten Fällen nicht nur eine große Reichweite, sondern auch enormen Einfluss auf ihre Follower bzw. Abonnenten.

#4 Influencer: Star
Der Star oder VIP wie etwa Daniela Katzenberger oder Justin Bieber gehören wohl zu den Top-Influencer. Wenn diese Ihr Produkt in den Händen halten und verlautbaren wie toll jenes ist, können Sie sich freuen – Sie haben den Jackpot geknackt. Die große Followerschaft dieser Influencer vertraut ihrem Idol und infolgedessen auch dessen Empfehlungen.

 

Influencer Marketing für Unternehmen – mehr als nur Vertrauen

Laut futurebiz.de hat Influencer Marketing die Aufgabe, „Unternehmensinhalte in relevanten Zielgruppen zu verbreiten, Kaufimpulse auszulösen und die Sichtbarkeit von Marken und Unternehmen zu steigern“. Transportiert werden aber nicht jene Inhalte des Unternehmens wie Slogans und Kampagnen. Die Inhalte werden von Dritten aufbereitet und gestaltet und das Unternehmen gibt seine Kontrolle über vermittelte Botschaften aus der Hand – was nicht jedem so gut gelingt. Wer in dieser Marketing-Disziplin die Zügel in der Hand behalten will oder gar mit fertigen Konzepten an Influencer herantritt und kein Vertrauen hat, wird keinen Erfolg verzeichnen können.

Sind Sie als Unternehmer an Influencer Marketing interessiert?
Wie finden Sie nun den richtigen Influencer für Ihr Unternehmen?

Bei der SMA sind Sie an der richtigen Adresse – das neueste Leistungspaket der SMA ist das Influencer Marketing für Unternehmen. Wir finden, was Sie brauchen! Als Unternehmer sollten Sie sich diese digitale Marketing-Disziplin nicht entgehen lassen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

 

Quelle Foto: Pixel-Perfect

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
5K
Aufrufe
|
10
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

One Comment to Influencer Marketing oder die Macht des Vertrauens

  1. […] Bekanntheit (Reichweite) dafür nutzen, die Botschaft einer Marke zu verbreiten. Sie bieten also ihren Einfluss, meist über Agenturen an, um für ein Unternehmen oder ein Produkt zu werben und verdienen damit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.