Facebook Messenger
– was bedeutet das für die Nutzer aus rechtlicher Sicht?

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
9.9K
Aufrufe
|
0
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Facebook hat nunmehr die Nachrichtenfunktion von der Hauptapplikation getrennt und in den eigenen Facebook Messenger Service gepackt. Was bedeutet das für die Anwender konkret?
 Wer den Facebook Messenger nutzen möchte, muss der Applikation, vor der eigentlichen Installationen am mobilen Endgerät, zahlreiche „Berechtigungen“ geben.

Dislike?

Dislike?

Die umfassenden Anwendungsmöglichkeiten der Facebook Messenger Applikation verlangen dazu passende, gleichsam umfassende Zugriffberechtigungen, auf die am Endgeräte abgespeicherten Daten. Kurz erläutert an der Androidversion der Applikation. Bei IOs verhält es sich ähnlich. Das heißt für jeden Anwender, diese App kann auf folgende Inhalte deines Mobiltelefons oder Tablets zugreifen:

Identität

  • Konten auf dem Gerät suchen
  • Kontaktkarten lesen

Damit bist du gegenüber der Applikation nicht irgendein Anwender, sondern du ganz konkret mit allen persönlichen, damit verbundenen Daten.

Kontakte/Kalender

  • Kontakte lesen

Die App ist berechtigt deine Kontaktdaten auszulesen: Freundinnen, Freunde, Mama, Papa, Oma, Opa,… alle.

Standort

  • Ungefährer Standort (netzwerkbasiert)
  • Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)

Selbstredend.

SMS

  • SMS oder MMS bearbeiten
  • SMS empfangen
  • SMS oder MMS lesen
  • SMS senden
  • MMS empfangen

Die App hat die Berechtigung von deinem Gerät SMS mit deiner Identität zu senden, darf unter anderem auch deine SMS und MMS anschauen und lesen.

Telefon

  • Telefonnummern direkt anrufen
  • Anrufliste lesen

Die App kann nachsehen, mit wem du telefoniert hast oder wer dich anruft. Meist sind auch Textnachrichten und E-Mails in den Anruflisten verzeichnet.

Fotos/Medien/Dateien

  • Zugriff auf geschützten Speicher testen
  • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen

Du fotografierst oder machst Videos mit deinem Smartphone? Auch diese Inhalte sind für die App einsehbar, ja sogar änderbar und löschbar. Berechtigung beim Download erteilt.

Kamera/Mikrofon

  • Bilder und Videos aufnehmen
  • Audio aufnehmen

Dieser Punkt heißt nichts anderes, als freien Zugriff und freie Nutzung der Kamera bzw. des Mikrofons auf deinem Endgerät. Jederzeit.

WLAN-Verbindungsinformationen

  • WLAN-Verbindungen abrufen

Welche WLAN Netzwerke benutzt du? Wo?

Geräte-ID & Anrufinformationen

  • Telefonstatus und Identität abrufen

Damit kann erfasst werden, wie es deinem Endgerät geht – Akku schön aufgeladen, gute Netzwerkverbindungen, in ein WLAN eigewählt?

Sonstige

  • Daten aus dem Internet abrufen
  • Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen
  • Beim Start ausführen
  • Ruhezustand deaktivieren
  • Netzwerkverbindungen abrufen
  • Verknüpfungen installieren
  • Audio-Einstellungen ändern
  • Google-Servicekonfiguration lesen
  • Über anderen Apps einblenden
  • Zugriff auf alle Netzwerke
  • Synchronisierungseinstellungen lesen
  • Vibrationsalarm steuern
  • Netzwerkkonnektivität ändern

Quelle: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.facebook.orca , 
Berechtigungen, Details. Stand: 12.8.2014 


Es macht Sinn abzuwägen, zwischen Facebook Messenger Möglichkeiten und dafür zu erteilenden Berechtigungen. Insbesondere unter dem Gesichtspunkt, wer die Hoheit über auf dem Gerät abgespeicherte und damit verfügbare Daten, auch persönlicher Natur, hat.

Wer weiterhin ohne den Facebook Messenger Nachrichten versenden möchte kann das machen, indem er direkt in die mobile Facebookseite einsteigt und beispielsweise eine Verknüpfung auf seinem mobilen Homescreen setzt. 
Über diesen Weg der Kommunikation hinaus gäbe es alternativ weiterhin das Telefonat, den Brief oder die persönliche Interaktion.

 

Autor: Dr. Ludwig Notsch

Ludwig Notsch  Ludwig Notsch ist unternehmensberatender Jurist und Experte der SMA. Seine Kernkompetenzen liegen in der Beratung und Umsetzung in den Bereichen  Web, Web 2.0,  Social Media und Recht.

Auch andere Medien haben sich mit diesem Thema intensiv beschäftigt. So schreibt „welt.de“ über die Empörung der Nutzer zur Einführung des Facebook Messenger:

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article131110810/Nutzer-empoeren-sich-ueber-neuen-Facebook-Messenger.html

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
9.9K
Aufrufe
|
0
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.