Daniela Heiden im Porträt: SMA-Expertin für Instagram und Pinterest

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
883
Aufrufe
|
1
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Visuelle Kommunikation kann man lernen! Daniela Heiden, SMA-Expertin für Instagram und Pinterest wird am 11. September 2013 einen ganztägigen Workshop durchführen und praxisnahe Fototipps und Tricks den Teilnehmern vermitteln. Als Social Media Strategin mit Spezialisierung auf Produkt-, Porträt- und Imagefotografie für das Web und für Social Media gibt Daniela wertvolle Einblicke in die Arbeit mit einer Kamera. Wer sich für Bildsprache im Social Web interessiert, lernt bei diesem Workshop in der SMA – Social Media Agentur in Klagenfurt  Bilder und Fotos richtig in Szene zu setzen.

Word-Rap an Daniela Heiden:

SMA - Expertin Daniela Heiden

SMA – Expertin Daniela Heiden

SMA: Wie integrierst du persönlich Social Media in deinen Alltag? Segen oder Fluch?

Als Kommunikationsstrategin gehört Social Media zu meinem Alltag wie für einen Pizzakoch Pizza backen. Was aber nicht heißt, dass es nicht schön ist, sich Auszeiten vom Alltag zu nehmen. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass man gut und richtig eingesetzte Social Media Strategien für sich und sein Unternehmen positiv nutzen kann. Ich kann meinen Kunden informieren, mit ihm interagieren und vieles mehr. Privat treffe ich mich allerdings mit meinen Freunden lieber im Kaffeehaus oder jetzt im Sommer zum Grillen.

SMA: Pinterest befindet sich im Aufwind – wie ist deine Einschätzung für den österreichischen Markt?

Ich kenne Pinterest schon länger auf Grund meines amerikanischen Netzwerkes und habe es bis dato eher passiv genutzt. Ich schaue mir Plattformen immer gerne ein wenig an und warte ab wie der Markt reagiert. Ich will mich mit Social Media nicht zu Tode administrieren. Ich bin der Meinung, dass man auf dieser Plattform noch weniger langweilen darf als anderswo und die Fotos durchaus einen informativen Gehalt haben sollen. Toll ist, dass man immer etwas dazu texten muss – so überlegt sich der eine oder andere User vielleicht noch, ob sich wirklich jedes Foto zu pinnen lohnt.

SMA: Als Mutter von zwei Jungs und Profifotografin – wie meisterst du den Grad zwischen privat und Veröffentlichungen in Social Media.

Die Jungs sind mit 13 und 11 Jahren komischerweise noch nicht so sehr daran interessiert. Es dominieren derzeit noch andere Themen wie etwa Sport. Vielleicht liegt es daran, dass Social Media für sie einen Teil meiner Arbeit darstellt und sie dadurch einen anderen Zugang haben. Auch sind sie, was das Knipsen von Fotos mit dem Handy betrifft, durch mich sensibilisiert.

Ich habe meine Privatsphäre im Netz so geschützt, dass nur echte Freunde dann und wann Infos oder Fotos von mir bekommen, vor allem Freunde, die nicht in Europa leben. Ich finde, man sollte nur das veröffentlichen, was  man auch im eigenen Wohnzimmer aufhängen oder ausgedruckt dem Nachbarn zeigen würde.

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
883
Aufrufe
|
1
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Keine Kommentare to Daniela Heiden im Porträt: SMA-Expertin für Instagram und Pinterest

  1. […] „Bildsprache wird immer populärer. Und das aus gutem Grund: Es gibt keinen zweiten 1. Eindruck, auch bzw. vor allem nicht im Netz“, sagt Daniela Heiden. Die SMA – Social Media Agentur Expertin für Instagram und Pinterest gibt am 6. August 2013 um 11:00 Uhr  im #Sommerhangouts einen professionellen Einblick in die visuelle Kommunikation. Daniela Heiden ist Social Media Strategin und spezialisiert auf Produkt-, Porträt- und Imagefotografie für den Online-Bereich – sowohl im Web als auch für Social Media. Daniela Heiden im Porträt. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.