Black Friday – der Ausverkauf des Jahrhunderts ist zurück!

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
7.5K
Aufrufe
|
43
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Wer kennt das Gefühl nicht: Menschenmassen versammeln sich vor einem Store, hektisches Treiben und Gedränge, will doch jeder die Pole-Position ergattern. Man spürt den aufgeregtem Atem eines Mitstreiters im Genick, den Ellbogen eines Anderen in der Hüfte … das kann nur eines bedeuten: Rabatte und tolle Angebote. Jeder will ein Stück vom Kuchen abhaben und dafür wird auch hart gekämpft.

Thanksgiving in den USA. Die ganze Familie versammelt sich im Elternhaus, alle sind gut gelaunt und freuen sich auf die gemeinsam Stunden mit den Liebsten, und natürlich auf den Truthahn. Es wird gemeinsam gegessen, gelacht und genossen. Alles schön und gut, aber einem Tag nach Thanksgiving ist alles anders …

Kaufrausch hoch 10 und Ausnahmezustand am Black Friday in den USA. Der Black Friday gilt als der Startschuss für das Weihnachtsshopping. Dieser Hype, an diesem Tag Rabatte und Vergünstigungen abzugreifen, ist ungebrochen und wird von Jahr zu Jahr ausschweifender. Denn nun werden die unglaublichen Angebote nicht mehr „nur“ in den stationären Stores angeboten, nein, auch im Web. Zum Beispiel bietet der Online-Riese „Amazon“ bereits Tage vor dem großen Einkaufstag unzählige Vergünstigungen und Rabatte im Shop an. Natürlich ziehen da auch andere Internet-Anbieter mit. Warum auch nicht – entsteht hier doch eine „Win-Win-Situation“ für Händler und Konsumenten. Der Konsument erfreut sich unglaublicher Angebote und der Händler erfreut sich unglaublicher Umsätze … aber damit noch nicht genug!

02F13051 Kopie Kopie

 

Hier einige ZAHLEN & FAKTEN ZUM BLACK FRIDAY (Quelle: Bild.de)

  • 133.7 Millionen Menschen haben 2014 in den USA am „Black Friday“-Wochenende eingekauft.
  • Statistisch werden am Black Friday gegen 12 Uhr Mittags online die meisten Käufe getätigt.
  • Die Amerikaner, die sich am Black Friday ins Getümmel gestürzt haben, haben im Schnitt 400 Dollar ausgegeben.
  • In den USA wurden 2014 über 50 Milliarden Dollar am Black Friday ausgegeben

 

DER AUSVERKAUF DES JAHRHUNDERTS IST ZURÜCK!

Bei der Recherche dieses spannenden Themas kommt man davor nicht herum – es wird einem wie ein rotes Stop-Schild vor die Nase gehalten – die Rede ist von der Homepage www.blackfridaysale.at(de). Händler formieren und präsentieren sich gemeinsam auf einer Homepage, die als zentrale Drehscheibe fungiert.

Ruft man die Homepage vor dem Black Friday auf, kann man den Countdown bis zum „Black Friday“ nicht übersehen. Damit auch wirklich jeder dem Shoppen im Web frönen kann, gibt es auch eine unmissverständliche Anleitung wie das ganze funktioniert.

Der Countdown läuft!

Der Countdown läuft!

Damit der Shopping-Wütige den Überblick nicht verliert, sieht er im Anschluss an die Anleitung alle teilnehmenden Shops und ja, es sind auch Kapazunder darunter, wie Media Markt, Zalando, Universal, Marionnaud, um nur einige zu nennen. Mit nur einem Klick auf das Unternehmens-Logo kommt man direkt zu den Angeboten und kann losshoppen. Es gelten die Zahlungs- und Lieferbedingungen des gewählten Shops – einfacher geht’s nicht.

Anleitung

Es gibt auch eine Anleitung, wie der Black Friday Sale funktioniert!

 

Shops

Auszug der teilnehmenden Shops am Black Friday!

 

Die Homepage ist nur für 24 Stunden geöffnet, danach schließt sie ihre Pforten wieder und es startet bereits der Countdown für den nächsten „Black Friday“.

 

Cyber Monday – das Pendant zum Black Friday?

Eigentlich wurde der Black Friday ins Leben gerufen, um die Konsumenten in die Shops zu locken und dort einzukaufen. Da wir uns ja nun mal im 21. Jahrhundert befinden, ist es klar, dass es zu diesem stationären Verkaufskonzept auch eine Online-Variante gibt – namens Cyber Monday. Der Cyber Monday ist der darauffolgende Montag nach Black Friday und gilt als Startschuss des Weihnachtsverkaufes im Web. Cyber Monday verfolgt dieselbe Strategie, wie der Black Friday, nur spielt sich das Geschehen im Web ab. Jeder Konsument kann gemütlich von zu Hause aus einkaufen, sich die Shopping-Ausbeute zuliefern lassen und in aller Ruhe entscheiden, was gekauft und was zurückgeschickt wird.
Im Jahr 2013 wuchsen die Cyber-Monday-Online-Verkäufe in den USA um 20,6 % gegenüber dem Vorjahr und erreichten einen Rekordumsatz von $ 2,29 Milliarden.

Gibt man Black Friday in der Suchmaschine „Google“ ein, erhält man in 0,30 Sekunden ca. 418.000.000 Suchergebnisse. Bei Cyber Monday erhält man in 0,47 Sekunden ca. 59.200.000 Suchergebnisse. Auch in den traditionellen Medien wie Radio und TV wird über diese 2 außergewöhnlichen Shopping-Tage berichtet. Man sieht also, wie vorherrschend das Thema „Shopping“ und insbesondere auch „E-Commerce“ in den letzten Jahren geworden ist und ich bin gespannt, wie sich dieser Trend in den nächsten Jahren verändern wird.

In diesem Sinne frohes Weihnachtsshopping, hoffentlich mit nicht allzu viel Stress!!

Sie wollen auch einen Online-Shop installieren? Sie wollen Ihren bestehenden Online-Shop auf Vordermann bringen? Sie wollen Ihren Online-Shop auf den neuesten Stand der Technik bringen? Dann kontaktieren Sie die SMA – Social Media Agentur. Wir unterstützen Sie gerne!

 

Bildquelle: by ingimage.com & Homepage https://www.blackfridaysale.at

 

 

Jetzt teilen. Wissen gefällt!

Statistik: 
7.5K
Aufrufe
|
43
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.